Navigieren / suchen

Im Rückblick: Bad Gastein 2017 – Aufschwung oder weiterer Verfall?

Im April 2017 verschlug es uns zu einen Kurzurlaub nach Bad Gastein im Bundesland Salzburg in Österreich.

Einst ein Weltkurort in den Alpen, gleicht das 5000-Einwohner-Örtchen momentan in weiten Teilen eher einem großen Lost Place.

Etliche der altehrwürdigen Hotels und andere Gebäude aus der Zeit zwischen dem ausgehenden 18. und dem beginnenden 20. Jahrhundert stehen leer und verströmen schon aus der Ferne einen deutlich wahrnehmbaren Modergeruch. Und wo einst Kaiser, Kaiserinnen, Schauspieler, der Schah von Persien und viele andere Promis kurten und urlaubten, regiert heute leider vielerorts der Verfall.

Koste es was es wolle, könnte man meinen, nahm man es in den 1970er-Jahren dann mit dem Erhalt eines historischen Ortsbildes offenbar nicht mehr so genau. Aber über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Ein für seine Architektur ausgezeichnetes, futuristisches Beton-Kongresszentrum mitten im Ort und ein noch hässlicheres 10-stöckiges Parkhaus sind Zeugen dieser unrühmlichen Architektur. Zumindest die Aussicht aus der obersten Etage des Parkhauses hat durchaus ihren Reiz.

Dennoch, es kam das Aus für den klassischen Kuraufenthalt, die Gäste blieben fern und man hat zunächst offenbar so manchen Anschluss an die Tourismustrends versäumt, wenngleich man in letzter Zeit versucht, wieder aufzuholen. Einige historische Hotels wurden bereits aufwändig saniert.

Vor einigen Jahren hat ein Investor die verfallenen Gebäude rund um den Straubingerplatz erworben, unter anderem das alte Grand Hotel Straubinger und das Kongresshaus. Die großen Pläne damit sehen aber alle noch Ihrer Verwirklichung entgegen.

Bleibt zu hoffen, dass eines Tages der alte Glanz wieder Einzug hält und die Touristen statt muffiger wieder ein bisschen k.u.k-Luft schnuppern können. Es wäre jedenfalls schade, wenn am Ende die Abrissbirne siegt.

Und so schlenderten auch wir durch den alten Muff, der natürlich ein lohnendes Fotomotiv abgibt. Ergänzt wurde eine tolle Urlaubswoche durch einen Ausflug in den Schnee auf den Stubnerkogel, einen Besuch in der Felsentherme und per Tauernschleuse in Osttirol.

Ergänzung März 2018: Das Land Salzburg hat 3 Gebäude (Hotel Straubinger, Badeschloss, Post) erworben, es soll in Bälde mit einer Sanierung begonnen werden.


Karte wird geladen - bitte warten...

Mondi Hotel Bellevue: 47.114649, 13.133136
Ehemaliges Grand Hotel Straubinger: 47.114445, 13.137084
Wasserfall: 47.115117, 13.136601
Ehemaliges Kongress-Haus: 47.114795, 13.135582
Stubnerkogel 2246 m.ü.M: 47.112298, 13.098922
Gasthof Windischgrätzhöhe: 47.110619, 13.140153

Weiterführende Informationen

graphic-design Stubnerkogel
graphic-design Alpengasthof Windischgrätzhöhe
graphic-design Bad Gastein Homepage
graphic-design Felsentherme
graphic-design Tauernschleuse Autoverladung
graphic-design Bad Gastein Wiki

Galerie

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite