Navigieren / suchen

Ballonfahrt über Ansbach

Ein Hochzeitsgeschenk war der Anlass für unsere erste Ballonfahrt. Da wir uns noch keinen  Termin ausgeguckt hatten, kam der Anruf des Happy-Ballooning-Büros relativ unverhofft und  bereits zwei Tage später hoben wir ab. Witterungsbedingt war die Aussicht leider eher schlecht, trotzdem war es ein unvergessliches Erlebnis.

Aufgrund eines relativ stramm wehenden Windes mussten wir  unseren Startplatz, der normalerweise im Ansbacher Hofgarten gewesen wäre, ein paar Kilometer nach Westen verlegen, um nicht bis ins Nürnberger Stadtgebiet zu gelangen. Auf einer Wiese bei Lenzersdorf in der Nähe von Leutershausen rüsteten wir also unseren  Rath-Ballon gemeinsam auf, erstaunlich schnell ging dies vonstatten und ehe wir uns versahen, mussten wir schon in den Korb klettern und eine Minute später ging‘s los.

Die Familie unter uns wurde schnell immer kleiner und bereits kurz nach dem Start fuhren wir über Leutershausen hinweg. Unser Kurs war ziemlich genau Ost, Geschwindigkeit laut GPS 20 bis 23 km/h. Die höchste Höhe,  die wir erreichten, lag bei 1000 Meter ÜNN.

Tiefenthal, Neudorf und Wasserzell waren die nächsten Orte, über die wir hinwegfuhren, bevor wir kurz vor Ansbach die B13 und  die Bahnlinie Ansbach-Würzburg unter uns ließen. Auf Höhe des Klinikums überfuhren wir Ansbach am nördlichen Rand mit einer atemberaubenden Aussicht auf unsere  Heimatstadt, die uns verwehrt geblieben wäre, wenn wir vom normalen Startplatz im Hofgarten  gestartet wären.

Nach ca. 70 Minuten naht die Landung in der Nähe von Katterbach. Kurz zuvor überqueren wir die US-Militäranlagen auf  dem Urlas-Übungsgelände, auf Fotos davon werde  ich hier sicherheitshalber verzichten. Unser Pilot hatte während der ganzen Fahrt regen Funkverkehr mit dem Tower am Flugfeld in Katterbach, wo man  offenbar bereits einen Luftangriff befürchtete;-)

Nach der Landung auf einem Stoppelacker bei Thurndorf war noch Handarbeit angesagt, alle männlichen  Fahrgäste mussten den Ballon, der wenige Zentimeter über dem Boden schwebte, noch zur  nahegelegenen Straße ziehen. Gemeinsam wurde die Ballonhülle wieder entleert und  aufgeräumt, zum Abschluss dieses tollen Erlebnisses stand noch die traditionelle Ballonfahrertaufe auf dem  Programm.


graphic-design http://www.happy-ballooning.de/
graphic-design http://www.energie-rath.de/


GPS-Aufzeichnung der Fahrtroute

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite