Navigieren / suchen

25 Jahre deutsche Einheit

Ein Jahr nach dem Mauerfall-Jubiläum stand das Jahr 2015 ganz im Zeichen dieses weiteren epochalen Ereignisses. Diverse Besuche an Schauplätzen von Wende und Wiedervereinigung standen auf dem Programm.

Den Anfang machte die ehemalige Grenzübergangsstelle (GüSt) Eußenhausen-Meiningen, welche ab den 1970er-Jahren aufgrund der leichten Entspannung zwischen beiden deutschen Staaten zunächst dem sog. Kleinen Grenzverkehr diente. Nach der Wende blieben dort naturgemäß ein paar Lost Places übrig, so zum Beispiel ein Grenz-Wachturm, der Rohbau eines kurz vor dem Mauerfall begonnenen Gebäudes der Grenztruppen, oder die KfZ-Durchsuchungs-Hallen. Teile der alten Sperranlagen wurden ins nebenan gelegene Freiluftmuseum samt Gedenkstätte verlegt.

Grenz-Wachturm bei Henneberg
Grenz-Wachturm bei Henneberg

Ebenfalls an der ehemaligen Grenze – unmittelbarer und beklemmender ging es kaum – liegt das berühmte Mödlareuth. Weil sich die alliierten Siegermächte – allen voran Russen und Amerikaner – nach dem 2. Weltkrieg nicht einig wurden über die Aufteilung der Gebiete in der bayerisch-thüringischen Grenzregion, zog man die Demarkationslinie einfach entlang des Tannbaches – und damit direkt durch das Dorf. Diese Grenze bestand an der Stelle schon zu Zeiten des Kaiserreiches. Zunächst noch halbwegs durchlässig trennte man die beiden Ortsteile erst mit einem Bretterzaun, dann mit Stacheldraht und am Ende sogar mit einer mehr als 3 Meter hohen Betonmauer, was die Bezeichnung Little Berlin zur Folge hatte. 1990 wurde die Mauer eingerissen, wobei ein weitsichtiger Anwohner einen Teil im Gedenken erhalten ließ. Und so kann man heute in einem beeindruckenden und lehrreichen Freilichtmuseum alte Sperranlagen, Wachtürme und Fahrzeuge der Grenzer besichtigen.

Mödlareuth
Mödlareuth

Weiter ging’s nach Plauen, einem der Schlüsselorte in der Geschichte der deutschen Wiedervereinigung. Hier kam es am 7. Oktober 1989 zur ersten großen Demonstration, welche von der Staatsmacht nicht mehr aufgelöst werden konnte. Zwei Tage zuvor passierten die ersten Flüchtlingszüge aus der Prager Botschaft die Stadt. Vor allem weil es kaum West-TV-Aufnahmen von den Demos in Plauen gab, ging die Stadt im Vogtland nicht in adäquater Weise in die Geschichtsbücher ein.

3. Oktober 2015 – 3 Tage Berlin

Krönender Abschluss war ein Kurztrip zum Tag der Deutschen Einheit nach Berlin, nicht ohne auf der Anreise am berühmtesten Lost Place Deutschlands – den Beelitz-Heilstätten – Halt zu machen. Dort stand ein Besuch des nagelneuen Baumkronenpfads auf dem Programm.

Baum & Zeit Beelitz-Heilstätten
Baum & Zeit Beelitz-Heilstätten

Die Stationen in Berlin in den folgenden zweieinhalb Tagen waren im Telegrammstil folgende:

Tag 1: Gustav-Heinemann-Brücke – Reichstag – Brandenburger Tor – Unter den Linden – Friedrichstraße –  Spree-Ufer – Moltkebrücke

Tag 2: Bornholmer Straße – Bösebrücke, ehem. GÜSt. – Gedenkstätte Berliner Mauer, Bernauer Straße und Kapelle der Versöhnung – Konnopke’s Imbiss – Alexanderplatz mit Weltzeituhr – Checkpoint Charlie –  Topographie des Terrors – Potsdamer Platz – Panoramapunkt Kohlhoff-Tower – Sony-Center – Bahnhof Zoo – Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche – Kurfürstendamm – Konzert am Brandenburger Tor – Kanzleramt

Tag 3: Eastside-Gallery – Oberbaumbrücke (ehem. GÜSt.) – Ehemalige Abhörstation Teufelsberg – Potsdam Schloss Sanssouci – Heimreise über A10 – A9 – A6 – Pause im Brückenrasthaus Frankenwald

Mauer-Gedenkstätte Bernauer Straße
Mauer-Gedenkstätte Bernauer Straße

Die Statistik des Berlin-Trips:

Gesamtstrecke: 1054 km | Zurückgelegt mit S-U-Tram: 28,4km | Zurückgelegt zu Fuß: 29,7km !

Weiterführende Infos

graphic-design Wiki Ehemalige GüSt Eußenhausen-Meiningen
graphic-design Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth
graphic-design Baum & Zeit Beelitz-Heilstätten
graphic-design Berliner Tourismusportal
graphic-design Gedenkstätte Berliner Mauer
graphic-design Abhörstation Teufelsberg

treiber-ansbach Zum Fotoalbum 25 Jahre Deutsche Einheit

 

 

Verwandte Artikel:

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite